Künstler und Kunstförderer in Waldkirchen und Umgebung

Waldkirchen beherbergt eine Vielzahl an Künstler, Maler und Fotografen. Mit der nachstehenden Auflistung möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick verschaffen. Für detaillierte Informationen die Namen der Künstler einfach anklicken!
Bilder im Titelbild stammen von Petronilla Hohenwarter (links), Franz Hintermann (Mitte), Renate Balda (rechts).

geb. 1955 in Plattling, Niederbayern
lebt und arbeitet in Waldkirchen, Niederbayern

1980 – 83
Studium der Malerei an der Kunstakademie Nürnberg bei Ernst Weil und Christine Sack-Colditz
Während des Studiums Kontakt mit der Keramik
ab 1984 Arbeit in der eigenen Keramikwerkstatt
ab 1992 Freie keramische Arbeiten
ab 1993
Malerei, zuerst auf Ton, ab 1994 auf Papier, später auf Leinwand

Anfangs Malerei mit verschiedenen Erden, Pigmenten u.a. ohne Bindemittel (Pastell)
später mit Bienenwachs (Enkaustik).

ab Herbst 2002 Wachsfarbarbeiten
ab Anfang 2003 Lithografien
2004
Besuch bei Inge Dick am Mondsee

Erster Kontakt mit Sonia Costanini

ab Herbst 2004 Acryl auf Leinwand
ab Herbst 2010 Malerei mit wässriger Schellacklösung und Pigmenten auf Bütten und Japanpapier

Website: www.renatebalda.de
Facebook: www.facebook.com/renatebalda

Geboren 26.10.1940 in Passau. Nach dem Abitur Studium der Malerei und Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in München. Von 1965 bis 2005 Kunsterzieher am Johannes-Gutenberg-Gymnasium in Waldkirchen.
Bevorzugte Techniken sind Aquarell, Ölmalerei, Holzschnitt und Plastiken in Bronze und Schrott.
„In der Malerei geht es mir vor allem darum, Rhythmus, Struktur und Spannung, aber auch die Vielfalt der Stimmungen in unserer heimischen Landschaft verdichtend wiederzugeben. Dabei setze ich mich besonders gern mit den vielen Abstufungen der Grau- und Weißtöne in der Winterlandschaft auseinander. Bei meinen plastischen Arbeiten versuche ich das Charakteristische einer Figur in Anatomie und Bewegung durch Steigerung der Plastizität und Vereinfachung der Formensprache auszudrücken“.

Rupert Berndl
Reithäckerstraße 7
94065 Waldkirchen
Tel. 08581/8484
Mail: rupert.berndl@freenet.de

Petronilla HohenwARTer
geb. 1965 in Waldkirchen / Niederbayern

eine engagierte, ambitionierte Künstlerin, die sich durch ihre Kunst mit dem geistigen Gut des Menschen, seinem Abbild und dessen Ausdruck konfrontiert und auseinandersetzt – ihre Arbeiten beinhalten gelebte Authentizität.

STUDIUM / BERUFSTÄTIGKEIT
1983-1986 Studium an der Akademie für Sozialpädagogik, Passau
1995-1997 psychologisch pädagogisch orientierte Zusatzausbildung TIRA, München
1987-1997 Berufstätigkeit Kinder, Jugend- und Erwachsenenbildung
1997-2000 Gaststudentin Visual Art, Universität Surakarta, Indonesien, Südostasien
1999-2003 Weiterbildung Freie Malerei bei Prof. D. Fischer/SV, Erwin Eisch/G, Druckgrafik Dr. H. Bernhard/Ö, Mag. I. Chválová /CZ

Seit 1997
Zahlreiche Ausstellungen und Einladungen zu Symposien, Kunstauslandsaufenthalte und Kunstprojekte in Europa, Südostasien, USA
Auszeichnungen u.a. 1. Debütantin Niederbayerns, Gewinnerin der „AbstractaPier Paolo Castellucci“ Florenz, Kulturpreis des Kulturvereins Freyung-Grafenau
Galerievertretung contemporary Chicago und Pablo & Paul München

Atelierhauptsitz in Bayern, 94065 Waldkirchen, Bannholzstrasse 36

Website: www.petronillahohenwarter.com oder www.phkunstedition.de
Facebook: www.facebook.com/petronillahohenwarterART

Fotograf
geb. 20.1.1955 in Waldkirchen
1981-82 Ausbildung an der Bayerischen Staatslehranstalt für Fotografie München(Meister)
Marktplatz 13, 94065 Waldkirchen, Tel 08581/9612-14, fax -17,
Hauzenbergerstr. 36, Tel 08581/910 770, Galerie Zum Unruhigen Hydranten

Website: www.hyd.de

Geboren 1944 in Krummau, Sudetenland
Kunststudium an der Universität Bielefeld mit Schwerpunkt Terrakotta-Skulpturen und Theater bei Prof. Peter Sommer von 1995 bis 2001
Lebt und arbeitet in Waldkirchen

»Brunnenskulpturen«

Email: Sunnhild.Praxl@t-online.de

Geboren 1968
Studium an der Universität Passau, Lehrstuhl für Kunsterziehung von 1990 bis 1995
Lebt und arbeitet in Waldkirchen

Projekt\\ Digitale Dimensionsumwandlung

Reale Dinglichkeit mutiert im digitalen Prozess in mehreren Schritten zu neu geordneten Bildern und Realitäten.

Sammeln und Experimentieren mit „Kleinteilen“ in der Größe bis zwei Zentimeter Kantenlänge, aus der Gebrauchswelt des Menschen: Plastikteile, Folien, Pflanzen, Glas, Verpackungsmaterialien

\\ Transformieren durch Komprimieren, Ausschneiden, Isolieren aus der ursprünglichen Erscheinung und Funktion, nach visuell-künstlerischen Gesichtspunkten:
Durchleuchtung in Lichtprojektionen, Materialverformungen/-reduzierungen und Umwandlungsprozesse wie Umkehren, Trocknen, Schmelzen, chemische Behandlung
MANUELLE ABSTRAKTION

\\ Digitalisieren durch Scannen der transformierten, reduzierten Materialien. Das materielle Bild wird in Zahlenwerte umgerechnet und in Dateien gespeichert.
ELEKTRONISCHE ABSTRAKTION

\\ Rechnerisches Auflösen, Bearbeiten und Zusammenfügen der virtuellen Ebenen. Ergebnis ist ein künstliches Konglomerat aus Teilen vormals realer Gegenstände. Virtuelle Bildwelten entstehen-
durch Veränderungen, Filtrierungen der Bildpunktwerte in verschiedenen Ebenen.
\\ Rückführung in gewohnte Betrachtungsweisen

Das Ergebnis ist aus Sicht des Künstlers eine Neuordnung in anderen Aggregatszuständen und Dimensionen.\\\

Email: t.scharrenbroich@t-online.de

Reinhilde Schreiber wurde 1957 im Bayerischen Wald/Ndb. geboren. Sie lebt ihre Naturverbundenheit in der schönen Bayerwaldstadt Waldkirchen aus.
Reinhilde Schreiber entwickelte schon in der Kindheit die Liebe zum Zeichnen, Malen und Schreiben. Die Kraftquellen ihres Schaffens liegen im naturgegebenen Talent,ihrer Experimentierfreudigkeit, sowie der Liebe zu Mensch, Tier und Natur.
1984 Studium „freies Zeichnen und Malen“ mit Bestnote der Prüfung und Diplomarbeit.Privater Malunterricht bei namhaften Künstlern wie Anton Ohme. Umfangreiche Weiterbildung in verschiedensten Maltechniken, Grafik sowie digitale Bildbearbeitung.Mensch, Natur und Umwelt sind Hauptthemen, mit denen sich die Künstlerin in ihrer Arbeit oft auch kritisch auseinandersetzt.

94065 Waldkirchen – Schmidpointstr. 18
Tel. 08581/2865
Email: schreiber.waldkirchen@freenet.de

Samuel Wandira nutzt die Rinde von afrikanischen Bäumen, um darauf seine Poesien zu malen. Klicken Sie auf ein Bild, um dessen Vergrösserung zu sehen.

Ich wurde am 09.09.1959 in Bufutuula, Uganda geboren. Seit 1987 lebe ich in Deutschland. Bereits in der Kindheit hatte ich Interesse am Malen, im College habe ich das Fach Kunst belegt.
Die ersten Jahre in Deutschland beschäftigte ich mich als Autodidakt vorwiegend mit der Technik der Monotypie. Diese Bilder waren oft Befreiungsschläge, Ausdruck von Phantasie, Kompositionen aus Farben und Emotionen.

Samuel Wandira
Dorfwiesenstr. 27
94065 Waldkirchen
(0049) 08581/3033
E-mail: Samuel.wandira@t-online.de

Institut für Kunst und Musik

Website: www.kunstraumschmiedgasse.de

Ziele/Aufgaben des Vereines
Ideelle und finanzielle Förderung der kulturellen Aktivitäten im Landkreis Freyung-Grafenau e.V.;
Planung und Durchführung von kulturellen Maßnahmen in Zusammenwirken mit der KEB und mit anderen Einrichtungen und in eigener Regie (Konzerte, Ausstellungen, Theateraufführungen, Autorenlesungen, Literarische Runden, Filmvorführungen, Studienfahrten u.a.);
Vergabe eines Kultur- und eines Förderpreises.

Website: www.kulturkreis-freyung.de

Der Kunstverein Wolfstein wurde 1984 gegründet und ist mit seinen 400 Mitgliedern, darunter 150 bildenden Künstlern, einer der größten Kunstvereine Ostbayerns.
Mit seinem breit gefächerten Bildungsangebot an Kunstkursen, Workshops und Studienfahrten, z. B. Venedig, Kassel, Dresden, Berlin, Paris, Basel usw., wird klassische sowie zeitgenössische Kunst unter der kompetenten Führung von Alfons Neubauer (Restaurator an der Glyptothek in München) immer wieder zu einem Erlebnis besonderer Art.
Das künstlerische Bildungsangebot, in Zusammenarbeit mit den Bildungseinrichtungen der Kreisstadt Freyung, von der Vorschule bis zur Fort- und Weiterbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, gilt als überregional bedeutsam und ist eine wichtige und nachhaltig wirkende Einrichtung.
Die regelmäßig stattfindenden Ausstellungen sowie Gruppen- und Einzelausstellungen von Künstlern des Kunstvereins sind wegen ihres anerkannten Niveaus weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt.
Mit Ihrer Mitgliedschaft im Kunstverein Wolfstein stärken Sie die kulturellen Bemühungen des Kunstvereins und setzen somit ein Zeichen von kreativer Lebenseinstellung.

Website: www.kunstverein-wolfstein.de